Homberg, 13.11.2022
VfB setzt Ausrufezeichen!

Mit dem heutigen Gast TuRU Düsseldorf kommt der direkte Tabellennachbar in das PCC-Stadion. Den Zuschauern sollte hier einiges geboten werden.

15 Grad und Sonnenschein versprachen beste Bedienungen für ein tolles Spiel aus gelb-schwarzer Sicht. Von Beginn an ließ der VfB keinen Zweifel daran, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen sollte. Homberg mit der ersten großen Torchance nach 8 Minuten. Touloupis spielt den Ball durch die Abwehrreihe an den Gegnerischen 5 Meterraum. Nakamikawa kommt zum Abschluss aus kurzer Distanz, scheitert jedoch an TuRU Torwart Zelic. Homberg spielt heute vor allem über die Flügel und hat immer wieder leichtes Spiel, die Bälle von außen vor das Düsseldorfer Tor zu schlagen. Nach 24 Spielminuten ist es wieder einer dieser langen Bälle, die den VfB in Führung bringt. Sakaki Ota dreht sich geschickt um seinen Gegenspieler herum, der einen Kopfball unterläuft und somit Ota freie Bahn auf das Düsseldorfer Tor gibt. Mit einem strammen Schuss trifft Ota zur hochverdienten Führung. Direkt nach dem VfB Führungstor schalten die Gäste zwei Gänge höher und kommen auch aufgrund von unsauberen Abspielen auf Homberg Seite zu einer kleinen Druckphase, die der VfB jedoch schadlos übersteht. Homberg findet schnell zum alten Mittel zurück. Angriff über die außen, flanke in den Strafraum. So auch in der 39. Spielminute. Eine Flanke von der rechten Seite, legt Addai mit dem Kopf auf Touloupis ab, der den Ball im linken unteren Eck zur 2:0 Führung versenken kann. Damit noch nicht genug. Nur 4 Minuten später wird zunächst noch der Schuss von Addai geblockt, der Ball landet jedoch mittig im Strafraum, wo der Ball Touloupis abgelegt wird, der zu seinem zweiten Tor am heutigen Tag trifft. Homberg, heute sehr effektiv in der Chancenverwertung, geht mit einer verdienten 3:0 Führung in die Halbzeit.

Keine Wechsel auf Homberg Seite zur Halbzeit und der VfB dominiert auch im zweiten Abschnitt das Spiel in allen belangen. TuRU Düsseldorf bekommt den VfB auf den Außenbahnen nicht zu fassen und findet kein Mittel z.B. gegen Kaito Nakamikawa der eine Flanke nach der anderen vor das TuRU Tor schlagen kann. 64 Minuten waren gespielt, als es den Düsseldorfern zu schnell ging. Mit wenigen Pässen konnte man die gesamte Gästedefensive überwinden, sodass Sakaki Ota nur noch mit einem Foul und folgerichtig einem Strafstoß gestoppt werden konnte. Ahmed-Malik Uzun trifft zur 4:0 Führung vom Punkt. Wieder nur eine Minute später, zappelt der Ball erneut im Gästetor. Touloupis probiert es mit einem kräftigen Flachschuss aus 20 Metern zentral vor dem Tor und erzielt nicht nur das 5:0, sondern auch sein bereits drittes Tor in diesem Spiel. Die Gäste kommen nur noch einmal in diesem Spiel vor das Homberg Tor und profitieren hier von einem Abspielfehler. Der Rückpass von Sabah auf Gutkowski ist nicht kräftig genug, sodass TuRU Spieler Özden eher an den Ball kommt und in der 80. Spielminute, mit der Fußspitze den Ball durch die Beine von Gutkowski spitzeln kann. 5:1. Die Antwort und den Schlusspunkt setzt dann aber wieder Homberg. 81. Spielminute: Addai auf dem Flügel spielt den Ball auf Ota der auf Höhe des Strafraums maß nehmen kann und zum 6:1 Endstand trifft.

Der VfB zeigt in diesem wichtigen Spiel seine Klasse. Durchweg zeigen alle Spieler eine sehr gute Leistung und waren den Gästen in allen Bereichen absolut überlegen. Auch in dieser Höhe ein verdienter Sieg.


Startaufstellung:

(26) Philipp Gutkowski, (3) Aaron Addo, (5) Johannes Sabah, (7) Samuel Owusu Addai, (8) Ahmed-Malik Uzun, (20) Georgios Touloupis, (15) Kaito Nakamikawa, (16) Sakaki Ota, (17) Clinton Asare, (19) Justin Walker, (21) Dennis Abrosimov

Den StadionKurier zum heutigen Spiel kann man wie gewohnt "online" abrufen, einfach hier klicken. Im Spielerportrait stellen wir diesmal Ahmed Uzun vor.

pm (518 )
Weitere Meldungen
04.12.2022 
Homberg hadert wieder mit der Chancenverwertung
Zum letzten Heimspiel der Hinrunde einer sportlich schwierigen Saison, ist der 10. Platzierte der Obe...
 
01.12.2022 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - 1. FC Monheim Sonntag, 14.15 Uhr, PCC-Stadion Das letzte Heimspiel des...
 
27.11.2022 
1. FC Kleve - VfB Homberg 3:1 (0:1)
Das Auswärtsspiel beim 1. FC Kleve hat unsere Oberligamannschaft heute trotz einer frühen Führung leider verlore...
 
24.11.2022 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: 1. FC Kleve - VfB Homberg Sonntag, 14.30 Uhr, Eroglu-Arena, Bresserbergstraße 49, 47533 Kl...
 
17.11.2022 
Was ist los am Wochenende?
Am Totensonntag finden im Amateurbereich so gut wie keine Spiele statt, unsere drei Seniorenmannschaften sind daher spielfre...
10.11.2022 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - TuRU Düsseldorf Sonntag, 14.30 Uhr, PCC-Stadion Wer hätte vor dem Sa...
 
06.11.2022 
VfB Hilden - VfB Homberg 3:1 (0:0)
Leider ist die kleine Serie von drei Spielen ohne Niederlage gerissen, vom Auswärtsspiel beim VfB Hilden ist unsere...
 
03.11.2022 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Hilden - VfB Homberg Sonntag, 15.30 Uhr, Hoffeldstraße 106, 40721 Hilden Nachle...
 
30.10.2022 
Hochverdienter Sieg gegen ETB Schwarz-Weiß Essen
Mit dem ETB Schwarz-Weiß Essen gastierte heute eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte im PCC...
 
27.10.2022 
Was ist los am Wochenende?
Wenn nicht jetzt - wann dann? Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - ETB Schwarz-Weiß Essen Sonntag, 15.0...