Homberg, 12.05.2021
Wuppertaler SV - VfB Homberg 3:1 (1:1)

Schade - der Traum vom Duisburger Derby im Niederrheinpokal ist ausgeträumt: Im Viertelfinale unterlag der VfB Homberg beim Wuppertaler SV trotz starker Leistung 1:3 und ist damit aus dem Rennen. Die siegreichen Blau-Roten aus dem Bergischen Land treffen im Halbfinale auf den MSV Duisburg, parallel dazu empfängt Rot-Weiss Essen den SV 19 Straelen.

Trainer Sunay Acar wurde wieder von Oliver Adler und Tobias Schiek vertreten, die neben den bekannten Verletzten auch auf Danny Rankl und Samed Yesil verzichten mußten. Im Tor gab Felix Buer sein Debüt, Philipp Gutkowski nahm - im Pokal ist diese Art von Torwartwechsel ja nicht ungewöhnlich - auf der Bank Platz. Die Gelb-Schwarzen mußten sich anfangs den druckvoll agierenden Gastgebern entgegenstemmen, das gelang eine Viertelstunde lang richtig gut. Dann unterlief Keeper Buer ein Fehlpaß, den Mateo Aramburu zum 1:0 nutzte. Danach aber änderte sich das Bild: Der VfB Homberg machte Druck und drängte spürbar auf den Ausgleich, Defensivmann Cottrell Ezekwem hatte gleich mehrfach einen Torerfolg auf dem Kopf. Doch die mutmaßliche "Einseitigkeit" - WSV-Keeper Sebastian Patzler merkte vor einem Freistoß an, daß er eine Flanke auf "Hombergs 25" vermute - war nur eine Momentaufnahme, Said Harouz und Pascale Talarski hatten ebenfalls vielversprechende Szenen. Der längst verdiente Ausgleich aber war Nicolas Hirschberger vorbehalten, der sich wenige Minuten vor dem Pausenpfiff auf der linken Seite gut behauptete, der anschließende Schuß landete leicht abgefälscht im Wuppertaler Tor.

Nach dem Seitenwechsel kam man dann mehr als zwanzig Minuten lang aus dem Staunen nicht heraus: Die Gäste dominierten die Partie und ließen den Bergischen keinerlei Gelegenheit zur Entfaltung. Die Innenverteidiger Thorsten Kogel und Cottrell Ezekwem spielten ebenso fehlerfrei wie außen Mike Koenders und Ricardo Antonaci, Pierre Nowitzki und Necirwan Mohammad machten im defensiven Mittelfeld unendlich viele Meter, eroberten Ball auf Ball und leiteten immer wieder Offensivaktionen ein. Marvin Lorch, Nicolas Hirschberger, Justin Walker und der enorm kreative Pascale Talarski stürzten den WSV von einer Verlegenheit in die andere - aber das ständig in der Luft liegende 1:2 wollte einfach nicht fallen. Auch nachdem der Homberger Druck ein wenig gebremst werden konnte - die Auswechslungen von WSV-Trainer Björn Mehnert zeigten Wirkung -, roch es eher nach Verlängerung als nach dem 2:1 - doch zwölf Minuten vor dem regulären Ende war Felix Buer bei einem Flachschuß von Moritz Römling ohne Chance. Aufgeben ist die Sache der Gelb-Schwarzen bekanntlich nicht und so war es auch heute: Unverdrossen gab man weiter Gas, in der Schlußminute lief man dann in einen Konter, den Joey Müller zum 3:1 nutzte. Unter Wert geschlagen verließen die Spieler des VfB Homberg das Feld - irgendeinen Vorwurf kann man der Truppe nicht machen.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit einem Regionalliga-Auswärtsspiel beim Bonner SC.

VfB Homberg: Buer - Antonaci, Ezekwem, Kogel, Koenders - Lorch, Nowitzki (83. Asare), Mohammad (87. Palla), Hirschberger - Talarski, Harouz (46. Walker)

Bank: Gutkowski (TW), Asare, Marcinek, Palla, Sankowksi, Walker

Nicht im Kader: Armen, Jafari, Kaltak, Kayaoğlu, Kücükarslan, Malcherek, Rankl, Yesil (alle verletzt)

Tore: 1:0 (14.) Aramburu, 1:1 (41.) Hirschberger, 2:1 (78.) Römling, 3:1 (90.) Müller

Schiedsrichter: Cedric Gottschalk (Batenbrocker Ruhrpottkicker)

Zuschauer: 0

Das VfB-Fototeam war heute nicht vor Ort, immerhin gibt es bei den Uhltras ein paar Bilder: Hier klicken

pjg (395 )
Weitere Meldungen
13.06.2021 
Trainerteam komplett
Auch in der Spielzeit 2021/2022 wird der VfB Homberg in der Regionalliga West antreten und zum dritten Mal versuchen, als Amateurm...
 
13.06.2021 
Endlich Klarheit...
Endlich ist es so weit: Die Verantwortlichen des VfB Homberg können die Saison 2021/2022 "eingleisig" planen, die Gelb-Schwarzen we...
 
07.06.2021 
Zwei weitere Neuzugänge
Die nächsten beiden Neuzugänge des VfB Homberg stehen fest: Mit Maximilian Adamski und Pascal Gurk kommen zwei junge Spieler an...
 
06.06.2021 
Wir präsentieren Neuzugang Nummer vier
Die Kaderplanungen des VfB Homberg sind derzeit alles andere als einfach, die sportliche Leitung arbeitet aber a...
 
05.06.2021 
VfB Homberg - Rot Weiss Ahlen 0:3 (0:1)
Das war´s: Mit einem 0:3 im Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen endete für den VfB Homberg die Regionalliga-Spielze...
03.06.2021 
Was ist los am Wochenende? - Update -
Regionalliga West: VfB Homberg - Rot Weiss Ahlen Samstag, 14.00 Uhr, PCC-Stad...
 
01.06.2021 
VfB Homberg - FC Wegberg-Beeck 1:1 (1:1)
Geschafft! Der VfB Homberg hat seit heute die Gewissheit, auch in der kommenden Saison in der Regionalliga Wes...
 
31.05.2021 
Organisatorische Hinweise zum Spiel am Dienstag
Zum Regionalliga-Heimspiel des VfB Homberg gegen den FC Wegberg-Beeck dürfen am Dienstag Dauer- und Spi...
 
31.05.2021 
Was ist los am Dienstag?
Regionalliga West: VfB Homberg - FC Wegberg-Beeck Dienstag, 19.30 Uhr, PCC-Stadion - Reglementierter Zutritt, Kart...
 
29.05.2021 
Borussia Dortmund U23 - VfB Homberg 2:2 (0:1)
Ob die Spieler des VfB Homberg die an dieser Stelle veröffentlichten Vorberichte lesen? "Abgesehen vom st...
 

 

 

 



d