Homberg, 16.09.2023
U10 schlägt Neukirchen-Vluyn 5:4 in unnötig knappem Heimspiel

Zum fünften Spieltag der Kreisklasse 3 trat unsere U10 heute gegen den FC Neukirchen-Vluyn auf der heimischen Platzanlage an. Bei bestem Fussballwetter gingen wir an den Start mit:

Eric (TW), Muhammed, Phil, Isa, Jonas, Mohamad, Matthias

Zur Unterstützung bereit hielten sich:

Elias (TW), Linus, Emil, Amar, Arian

Das Spiel begann direkt mit einer guten Drangphase in schwarz-gelb, in der wir das Spiel klar bestimmten. Neben zwei Aluminium-Treffern und ein paar weiteren - teilweise leichtfertig - vergebenen Chancen, konnten wir durch zwei Tore von Mohamad (4. Minute) und Jonas (11. Minute) verdient in Führung gehen. Im Anschluss ließen wir jedoch merklich nach, gingen die Zweikämpfe zu lässig an und ließen die Gegner spielen. Die Quittung kam durch einen Doppelschlag der Gäste in den Minuten 23 und 25, sodass es zur Halbzeit wieder ausgeglichen stand.

In der zweiten Halbzeit gingen wir dann zunächst wieder geordneter und mit einer besseren Körpersprache an den Start, wenngleich wir fussballerisch nicht ansatzweise an die Leistung der letzten Auswärtspartie herankamen. Doch das wiederentdeckte Engagement führte zur erneuten Zwei-Tore-Führung durch Mohamad (28. Minute) und Jonas (29. Minute). Danach wiederholte sich jedoch der Schlendrian der ersten Halbzeit, sodass die Gäste mit zwei nahezu identisch vorgetragenen Angriffen wieder ausgleichen konnten. Dafür, dass ein dritter gleich ausgeführter Angriff nicht sogar die Führung brachte, konnten sich die Jungs in schwarz-gelb anschließend bei Elias bedanken, der im „Eins-gegen-eins“ parieren konnte.

Beide Halbzeiten erinnerten dabei stark an den Verlauf des Spiels vom MSV Duisburg, dass wir als Teambuilding-Event am Vorabend besuchten. Doch zum Glück haben unsere Jungs sich nicht nur ein schlechtes Beispiel am MSV genommen, sondern auch den Teamgedanken gestärkt. Denn als Mannschaft glaubten sie in den letzten Minuten weiter an den Sieg, trotz zuvor überaus mäßigem Spiel. Und so konnte Matthias in einem von mehreren Angriffen der Schlussoffensive zentral stehend freigespielt werden und den Ball unter hartem Einsteigen des Gegners am Torwart vorbei spitzeln, sodass das Leder in Zeitlupe zum 5:4 über die Linie kullerte (48. Minute).

Wir freuen uns also über den fünften Sieg im fünften Spiel, über dessen Zustandekommen wir unter der Woche aber noch ausführlich sprechen müssen…

MiRoll ( )
Weitere Meldungen
01.07.2024 
U12 verabschiedet sich mit einem 4:1 Erfolg in die Sommerpause
Zum letzten Testspiel vor der Sommerpause war die U12 von FC Kray bei uns zu Gast. ...
 
24.06.2024 
Neue U17 steigt in NRL auf!
Neue U17 steigt in NRL auf! Am Sonntag, den 23.06.24, kam es am letzten Spieltag der Qualifikationsrunde für die Niederrh...
 
23.06.2024 
Die neue U12 ist amtierender „Mini-Europameister“
Am Samstag noch in Asberg zum Testspiel, bei dem eine durchschnittliche Leistung reichte um verdi...
 
23.06.2024 
Jugend: Quali Niederrheinliga - Freud und Leid dicht zusammen!
Am heutigen Sonntag endeten die diesjährigen Qualifikationsspiele zur Niederrheinliga. ...
 
17.06.2024 
U12 mit 2 Testspielen am Wochenende
Am Samstag spielte unsere U12 gegen die 2013er von Hamborn 07. Wir zeigten von Anfang an eine sehr ordentliche Lei...
11.06.2024 
Ungefährdeter 7:0 Heimsieg gegen Weeze
Spielbericht: Die Anspannung vor dem Spiel war zu spüren, als das Trainerteam die taktische Ausrichtung an...
 
09.06.2024 
Starkes Turnier in Bottrop!
Heute war unsere U12 zu Gast beim VfB Bottrop. Auf der schönen Anlage wurde ein stark besetztes Turnier veranstaltet. Ein ...
 
02.06.2024 
Erfolgreiches Wochenende für die neue U12!
Mit einem Testspiel gegen Arminia Klosterhardt und einem Turnier startete unsere neue U12 in die Vorbereit...
 
28.05.2024 
Saisonende und Couch? Weit gefehlt!
Mit dem Sieg über TV Kapellen und der Festigung des dritten Tabellenplatzes geht die U18 von Homberg nach der Sais...
 
28.05.2024 
Verpasste Chancen: Homberg unterliegt trotz Dominanz 2:0
Spielbericht 28. Spieltag Am 28. Spieltag musste sich Homberg in einem nervenaufreibenden S...