Homberg, 28.11.2019
Was ist los am Wochenende?

Duisburger Sportschau 2019
Freitag, 19.00 Uhr - 22.00 Uhr, Theater am Marientor


Das (Sport-)Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen, da steht natürlich - mittlerweile zum 41. Mal - die "Duisburger Sportschau" auf dem Programm. Eingebettet in eine - so der veranstaltende Stadtsportbund Duisburg - Gala-Show aus Schul-, Breiten- und Spitzensport werden Duisburgs Sportlerin, Sportler, Trainerin oder Trainer sowie die Mannschaft des Jahres geehrt. In jeder Kategorie sind - nach einer Vorauswahl durch ein Online-Voting - drei Nominierungen erfolgt, der VfB Homberg ist zweimal vertreten: Stefan Janßen muß sich gegen Hockey-Trainerin Susi Wollschläger (Club Raffelberg) und Eishockey-Coach Dirk Schmitz von den Füchsen Duisburg durchsetzen und könnte nach 2016 und 2018 zum dritten Mal Trainer des Jahres werden. Die VfB-Fußballer hoffen auf die Auszeichnung als Mannschaft des Jahres, die Konkurrenten sind die weibliche B-Jugend des Club Raffelberg (Hockey) und die Frauenskaterinnen der Duisburg Ducks.

..........

Regionalliga West: VfB Homberg - Fortuna Köln
Sonntag, 14.00 Uhr, PCC-Stadion


Aufsteiger aus der Oberliga gegen Absteiger aus der dritten Liga. Oder: Der Tabellensiebzehnte gegen den Tabellenzehnten. Keine Frage - die nackten Zahlen weisen die Fortuna aus Köln, die am Sonntag im PCC-Stadion zu Gast ist, die Favoritenrolle zu. Doch der VfB Homberg hat die letzten beiden Heimspiele gewonnen und dabei vor drei Wochen dem damaligen Tabellenführer SC Verl die erste Saisonniederlage beibringen können. Auch beim 0:1 in Mönchengladbach war für das Team von Trainer Stefan Janßen mehr drin, hätte, wenn und aber sollen allerdings diesmal außen vor bleiben: Die Gelb-Schwarzen brauchen dringend Punkte, um den noch überschaubaren Abstand auf das rettende Ufer zu verkleinern. Außerdem will man die Hinrunde - gemeinsam mit den in dieser Spielzeit durchweg in stattlicher Zahl erscheinenden Fans - erfolgreich abschließen und den damit gewonnenen Schwung in die Rückrunde mitnehmen. Daß die Gäste aus der Domstadt mit Kevin Rauhut einen ehemaligen Homberger mitbringen - der mittlerweile 29 Jahre alte Torwart ist 2010 mit dem VfB in die NRW-Liga aufgestiegen - zählt am Sonntag erst nach dem Abpfiff. Und daß der Torwarttrainer der Fortunen in Duisburg kein Unbekannter ist - Georg Koch stand in 93 Ligaspielen (1. und 2. Bundesliga) für den MSV Duisburg zwischen den Pfosten - lockt vielleicht den einen oder anderen Fan der am Sonntag spielfreien Zebras an den Rheindeich. Wir freuen uns auf jede Zuschauerin und jeden Besucher: Man sieht sich! Und für Mitglieder des VfB Homberg haben wir ein exklusives Angebot: Hier klicken.


..........

Bezirksliga: VfL Tönisberg - VfB Homberg II
Sonntag, 14.15 Uhr, vermutliche Adresse: Schaephuysener Straße, 47906 Kempen


Mit dem Gastspiel beim Tabellendritten VfL Tönisberg beendet unsere zweite Mannschaft die Hinrunde der Bezirksliga 2019/2020. Die Kempener Vorstädter haben die beiden letzten Heimspiele verloren (0:1 gegen die DJK Twisteden und 1:2 gegen die Sportfreunde Brroekhuysen), doch stehen auf dem heimischen Kunstrasen ein 6:1 gegen den TSV Weeze oder ein 7:3 gegen SV Straelen II zu Buche. Das Team von Trainer Sunay Acar kann mit einem Dreier punktemäßig zu Tönisberg aufschließen, was angesichts der nachfolgenden Aufgabe - die Rückrunde beginnt bei "Übermannschaft" TSV Wachtendonk-Wankum - sicherlich nicht ungelegen käme.

..........

Kreisliga B: VfB Homberg III - SC Rheinkamp
Freitag, 19:15 Uhr, PCC-Stadion (Kunstrasen)


Nach dem tollen Spiel bei Tabellenführer FC Neukirchen-Vluyn - durch Treffer von Thomas Stollberg und Ruben Heymann holte man einen 0:2-Rückstand auf - will unsere dritte Mannschaft natürlich nachlegen. Die Mannen von Trainer Dietmar Carstens peilen daher einen Sieg gegen den Vorletzten SC Rheinkamp an, der allerdings das Hinspiel 3:2 gewinnen konnte.

..........

A-Junioren-Niederrheinliga: VfB Homberg - SC Velbert
Sonntag, 17.30 Uhr, PCC-Stadion (Kunstrasen)


Mit dem SC Velbert erwartet unsere A-Jugend, die aktuell einen direkten Abstiegsplatz der Niederrheinliga belegt, eine von vier Mannschaften, die sechs Zähler besser stehen und zu den Kontrahenten im Abstiegskampf gehören. Man darf die Daumen drücken, daß man näher an die Niederberger heranrücken kann, zuzutrauen ist es dem Team der Trainer Michael von Zabiensky und Max Kroll allemal.

pjg (760 )
Weitere Meldungen
03.04.2020 
Regionalliga: Pause bis Ende April 2020
Es war längst absehbar, jetzt ist es offiziell: Die Regionalliga pausiert wegen der Covid-19-Pandemie bis Ende ...
 
18.03.2020 
Regionalliga: Pause verlängert
Der Westdeutsche Fußballverband hat heute offiziell die ursprünglich nur bis zum kommenden Wochenende geplante Pause des...
 
14.03.2020 
Trainingsbetrieb unterbrochen
Der Vorstand des VfB Homberg e.V. hat entschieden, den Trainingsbetrieb im PCC-Stadion für alle Mannschaften mit sofortig...
 
13.03.2020 
Regionalliga-Pause bis zum 22.03.2020
Nach dem Fußballverband Niederrhein hat jetzt auch der westdeutsche Fußballverband auf die Covid-19-Pandemie reag...
 
13.03.2020 
Fußballzwangspause bis zum 19. April 2020
Jetzt ist es amtlich: Der Fußballverband Niederrhein hat verständlicherweise alle bis zum 19. April 2020 unte...
12.03.2020 
Heimspiel gegen SV Rödinghausen abgesagt!
Wegen der Covid-19-Pandemie hat der VfB Homberg vereinbarungsgemäß das örtliche Gesundheitsamt (Duisburg) kon...
 
12.03.2020 
Was ist los am Wochenende? - UPDATE II -
Regionalliga West: VfB Homberg - SV Rödinghausen Abgesagt. Samst...
 
08.03.2020 
U19 - Torloses Remis gegen Unterrath!
Heute empfingen wir den vor dem Spieltag Tabellendritten die Mannschaft der SG Unterrath wo man im Hinspiel 1:4 v...
 
07.03.2020 
1. FC Köln II - VfB Homberg 3:0 (3:0)
Schade - die Negativserie hält leider, der gegen den Abstieg kämpfende Aufsteiger VfB Homberg blieb auch im siebt...
 
05.03.2020 
Was ist los am Wochenende?
Regionalliga West: 1. FC Köln II - VfB Homberg Samstag, 14.00 Uhr, Franz-Kremer-Stadion, Franz-Kremer-Allee 1, 50...
 

 

 

 



d