Homberg, 08.11.2017
Was ist los am Wochenende?

Einen bis zwei Tage früher als an dieser Stelle üblich werfen wir einen Blick auf die Senioren-Spiele des kommenden Wochenendes. Der Grund liegt auf der Hand: Die Oberliga-Mannschaft tritt schon am Freitag an.

Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - VfB Speldorf
Freitag, 19.30 Uhr, PCC-Stadion


Erinnert sich noch jemand an das letzte Gastspiel des VfB Speldorf im PCC-Stadion? Das war im April 2016 und war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Damals drehten die Gelb-Schwarzen in den Schlußminuten die 1:0-Führung der Gäste durch den ehemaligen VfB-Akteur Janis Timm in einen 2:1-Heimsieg, am Saisonende stieg man dann in die Oberliga auf. Dieses Kunststück gelang ein Jahr später den Speldorfern, die sich nach schwachem Saisonstart mittlerweile gefangen haben und einen ordentlichen zwölften Platz belegen. Zwar gab es am Sonntag gegen die SpVg Schonnebeck nach fünf Spielen ohne Niederlage durch einen Sonntagsschuß in der 90. Minute einen Rückschlag, doch die davor zu vermeldenden Auswärtssiege beim SV Straelen und bei TuRU Düsseldorf lassen aufhorchen.

Unsere Mannschaft möchte an die starken Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen und sich dafür - anders als am Sonntag in Straelen - auch belohnen. Fehlen werden dabei Jerome Manca sowie Jonas Haub und Yassin Merzagua, die beide mit einer gebrochenen Hand mehrere Wochen ausfallen, hinter Justin Bock und Mike Koenders stehen Fragezeichen. Zur Startaufstellung sollten dagegen die drei "Dauerbrenner" des VfB Homberg gehören:
Unsere "Dauerbrenner"
Kapitän Julian Dusy, Torwart Philipp Gutkowski und Allrounder Justin Walker haben bislang keine Oberliga-Sekunde verpaßt. Ähnliches gilt natürlich auch für unsere Dauerläufer und Wirbelwinde Julien Rybacki und Dennis Wibbe, die immer zur Startaufstellung gehört haben, aber schon mal kurz vor Schluß - verdientermaßen! - ausgewechselt worden sind.

Die beiden Pechvögel


Zurück zum Gegner: Der VfB Speldorf war die erste Trainerstation unseres Coachs Stefan Janßen und Co-Trainer Peter Cernuta war sage und schreibe elf Jahre als Torwart-Trainer (für Insider: TWT) für die Grün-Weißen tätig. Die Gäste kommen mit vier ehemaligen Hombergern - Deniz Hotoglu, Jonas Rölver, Dennis Terwiel und Janis Timm -, neben dem sportlichen Kräftemessen ist also auch "Wiedersehensfreude" angesagt.

..........

Kreisliga A: TuS Preußen Vluyn - VfB Homberg II
Sonntag, 14.30 Uhr, Klingerhuf, Wilhelm-Reuter-Allee 2, 47506 Neukirchen-Vluyn


Wohin geht die Reise unserer zweiten Mannschaft? Darf man tatsächlich von der Bezirksliga träumen? Sieben Spiele in Folge ist das Team von Trainer Sunay Acar ungeschlagen, zuletzt gab es einen überzeugenden 5:3-Heimsieg gegen den VfL Rheinhausen mit spielstarken, kampfstarken und willensstarken Hombergern. Am Sonntag soll die Tabellenführung untermauert werden, mit TuS Preußen Vluyn wartet der Siebte auf die Gelb-Schwarzen. Die Gastgeber haben zu Hause weniger Punkte geholt als auf fremden Plätzen, aber unterschätzen darf man bekanntlich keinen Gegner. Der Aschenplatz der Sportanlage Klingerhuf kommt der Spielstärke der Homberger nicht gerade entgegen, aber bei den Auswärtsspielen in Asterlagen oder Schaephuysen haben die Akteure um Kapitän Carsten Golinski bewiesen, daß man sich auf diesem Untergrund behaupten kann. Da Verfolger SV Sonsbeck II zeitgleich in Xanten vor einer lösbaren Aufgabe steht und der Tabellendritte Viktoria Alpen favorisiert zum Derby nach Veen reist, ist wohl ein Dreier nötig, um den Vier-Punkte-Vorsprung zu wahren.

..........

Kreisliga B: VfB Homberg III - SV Haesen/Hochheide
Samstag, 17.00 Uhr, PCC-Stadion (Kunstrasen)


"Mehr Derby geht nicht" war hier vor einer Woche zu lesen, als das Spiel zwischen unserer zweiten Mannschaft und dem VfL Rheinhausen angekündigt wurde. An diesem Wochenende gilt das für die Kreisliga B: Unsere dritte Mannschaft erwartet den SV Haesen/Hochheide. Über die sportliche Rivalität der beiden Nachbarn muß man wohl keine Worte verlieren, eher über die aktuelle Situation: Der SV Haesen/Hochheide hat als Tabellenvierter fünf Punkte mehr als der Aufsteiger vom Rheindeich. In der "Gründungsspielzeit" unserer Dritten traf man übrigens am 27. März 2014 auf die zweite Mannschaft des SV Haesen/Hochheide. Damals wurde im Stadion (Rasenplatz) gespielt und es gab eine "Hammerkulisse", diesmal findet die Begegnung auf Kunstrasen statt.


PjG (537 )
Weitere Meldungen
24.04.2018 
Was ist los am Mittwoch?
Oberliga Niederrhein: Cronenberger SC - VfB Homberg Mittwoch, 20.00 Uhr, Horst Neuhoff Sportplatz, Hauptstraße, 423...
 
23.04.2018 
Homberg mit dem dritten 1:1
Auch das dritte Spiel in Folge geht mit einem 1:1 Remis aus. Dabei könnte man dieses 1:1 als eher schmeichelhaft für...
 
23.04.2018 
Dritte mit Sieg gegen Schwafheim
Die Dritte hatte bei sommerlichen Temperaturen keine Probleme gegen das Team von Schwafheim Zwo. In Hälfte Eins...
 
22.04.2018 
TuS Xanten - VfB Homberg II 1:6 (0:3)
Tabellenführer und Bezirksliga-Aufsteiger VfB Homberg II war heute bei TuS Xanten zu Gast, auf der prächtigen Anl...
 
20.04.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - VfB 03 Hilden Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Favorisiert geht unsere ...
19.04.2018 
Aufgestiegen - die Planungen laufen weiter
Nur einen Tag, nachdem der Aufstieg unserer zweiten Mannschaft in die Bezirksliga dank des Heimsiegs von Con...
 
18.04.2018 
Es ist vollbracht - Bezirksliga, wir kommen!
Aufgestiegen! Unsere zweite Mannschaft hat den Sprung von der Kreisliga A in die Bezirksliga geschafft, di...
 
16.04.2018 
Verstärkung für die zweite Mannschaft
Tobias Ruoß, der derzeitige Teammanager des abstiegsgefährdeten Landesligisten SV Schwafheim, wird in der Spielze...
 
15.04.2018 
Samet Caliskan macht die 100. Bude!
Mit einem überlegenen 12:0 über Asterlagen präsentierte sich die Zweite in Aufstiegsmanier. Samet Caliskan ...
 
13.04.2018 
Ein Trio bleibt
Obmann Thorsten Bier meldet zu unserer zweiten Mannschaft drei Verlängerungen für die Spielzeit 2018/2019, in der es wohl in der Bezirk...