Oberliga 2016-2017
Oberliga Niederrhein
Untitled Document

Homberg, 05.03.2017
VfB Homberg - ETB Schwarz-Weiß Essen 1:0 (1:0)

Der Einstieg in die Restrunde ist für den VfB Homberg gelungen, gegen Kellerkind Schwarz-Weiß Essen gab es einen 1:0-Heimsieg. Damit verbunden war der Sprung auf den fünften Tabellenplatz, der Aufsteiger vom Rheindeich ist jetzt seit elf Meisterschaftsbegegnungen ungeschlagen.

Der erste Angriff des Spiels hatte noch die ETB-Anhänger hoffnungsvoll gestimmt, Malek Fakhro scheiterte aber am bärenstark reagierenden VfB-Torwart Philipp Gutkowski. Den direkten Gegenzug trieb der VfB Homberg über die linke Außenbahn nach vorne, Dennis Wibbe schob zentral und wenig gedeckt zu seinem neunten Saisontor ein. Die Gäste fanden danach bis zum Seitenwechsel kaum noch statt, in der zwölften Minute prüfte Ex-Profi Athanasios Tsourakis den erneut stark reagierenden Philipp Gutkowski. Ansonsten waren die Homberger, bei denen Patrick Dertwinkel ein gelungenes Startelf-Debüt ablieferte, Herr des Geschehens. Nach einer Ecke von Thorsten Kogel vergab zunächst Kapitän Julian Dusy per Kopf, dann verpaßte Colin Schmitt aus der Distanz das 2:0. Fünf Minuten später war ETB-Torwart Philipp Kunz schneller am Ball als Justin Bock, den Can Serdar mit einem genialen Pass durch die Schnittstelle der Abwehr geschickte hatte.

Im zweiten Durchgang übernahmen die seit Januar von Ex-MSV-II-Trainer Manfred Wölpper gecoachten Gäste optisch das Kommando, ohne dabei zu zwingenden Torchancen zu kommen. Die Homberger Defensive leistete auf tiefem Boden Schwerstarbeit und stand dabei durchweg sicher. VfB-Konter durch Dennis Wibbe (71.) und Oguzhan Cuhaci (77.) hätten die Vorentscheidung bringen können, brachten aber nichts Zählbares ein. Sechs Minuten vor Schluss verhinderte Philipp Gutkowski mit einer Fußabwehr gegen Kevin Müller den Ausgleich und sicherte damit den insgesamt verdienten und enorm wichtigen Heimsieg.

Weiter geht es für unser Team in einer Woche mit einem Gastspiel bei der SpVg Schonnebeck, dem bärenstarken Tabellenzweiten.

VfB Homberg: Gutkowski - Kogel (79. Welky), Dusy, Schmitt, Manca - Cuhaci, Kücükarslan, Dertwinkel (86. Witte), Bock - Wibbe, Serdar (70. Holz).

Tor: 1:0 (2.) Wibbe

Schiedsrichter: Thomas Ulitzka (SV Biemenhorst)

Zuschauer: 300

Den StadionKurier zum heutigen Spiel kann man natürlich wieder "online" lesen, einfach oben rechts auf unserer Homepage auf "Jetzt lesen: StadionKurier" klicken und dann die heutige Ausgabe (Nr. 10 / Saison 2016/2017) auswählen.

.....

Überschattet wurde das Spiel leider durch einen Unglücksfall, während des Spiels erlitt einer unserer Zuschauer auf der Tribüne vermutlich einen Infarkt. In solchen Fällen ist sekundenschnelles Handeln erforderlich und sofort wurde mit Wiederbelebungs-maßnahmen begonnen, bis der gerufene Notarzt eintraf und die weitere Versorgung übernehmen konnte. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Ersthelfern und dem Notarzt mit Team bedanken, die alles ‎versucht haben, um das Leben unseres Zuschauers zu retten. Uns bleibt nur, ihm von dieser Stelle die Daumen zu drücken und die Hoffnung in die Medizin zu legen.

.....

Fotos vom Spiel

Jubel nach dem 1:0.

PjG

20. Meisterschaftsspiel 05.03.2017

-
1
0
Schiedsrichter: Thomas Ulitzka   

Zuschauer: 300
Wetter:
Platz:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 

 


Spielverlauf