E2 Junioren 2014-2015


Untitled Document

Homberg, 08.11.2014
Homberger mit Glanzleistung

Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Homberger, die heute mit einer Not-Elf gegen die Alemannen aus Kamp antraten, eine prima Leistung.

Mit Elias im Tor, David, Enes und Jonas "Welze" in der Dreierkette, Jonas H. und Yannik auf den Außen, Jona als Biene sowie Florian "Flo" als Joker, begann der VfB seine Partie.

Die großgewachsenen Kamper hatten ihre Mühe mit den Kombinationen der Rheindeicher. So kamen die Gelb-Schwarzen immer wieder über die Außen zu guten Chancen.
In der 8. Minuten klingelte es zum ersten Mal im Kasten des an sich gut haltenden Keepers Maximilian. Jona spielte Jonas H. perfekt in Szene und dieser schob zum 1:0.

Die Fans der Gelb-Schwarzen staunten nicht schlecht über diesen gelungenen Angriff.

Jona in jungen Jahren!
Weiter ging es mit "Welze", der Yannik in Spiels bringt, der verlängerte auf Jona, Doppelpass doch Yannik schob das Leder zwei Meter neben das Gehäuse.
Auch Jona vergab in dieser Phase eine gute Gelegenheit.

Nachdem der laufstarke Enes erneut den Ball eines Alemannen abgelaufen hatte, schickte er Yannik steil. Dieser brachte den Ball auf Jona: 2:0 (14.).

Die Kamper kamen nun durch eine Ecke zu einer Chance, die Yannik unglücklich zum ersten Eigentor seiner noch kurzen Laufbahn nutzte.

Im direkten Gegenzug stellte Jona die Zweitoreführung wieder her.

Kurz vor der Pause verzettelte sich der sonst überragende Enes in einen Zweikampf, so dass plötzlich drei Klosterstädter vor dem Kasten von Elias zu stürmten: 3:2.

Pause.

In der Halbzeitpause wurden einige bekannte Gesichter am Rheindeich gesichtet; S. Schmitt machte sich fleißig Notizen. Der für Wuppertal arbeitende Sichter verließ dann vor der zweiten Hälfte das Gelände.

In Hälfte zwei spielte der VfB nun mit Wind und Sonne und vergrößerte den Spielstand zu seinen Gunsten. Zunächst wuchtete Jonas H. das Leder nach einem Gewusel unhaltbar in den Kasten der Kamper.

Mit einem Hattrick von Jona (33., 38., 45.) endete das Spiel mit 7:2.

Trainer Pischke war von der Spielart seiner Mannschaft begeistert: "Wir waren heute alle hell wach. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl das Spiel könnte kippen. Endlich wurde der Ball gespielt und das auch noch flach, so wie wir es uns vorgenommen hatten. Spielerisch eine ganz tolle Leistung."

Bleibt zu hoffen, dass diese Leistung auch gegen GSV Moers (schon am kommenden Donnerstag, 18:00 Uhr) abgerufen werden kann.

pi

7. Meisterschaftsspiel 08.11.2014

-
7
2

Zuschauer: 40
Wetter:
Platz:
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 


Spielverlauf



16
SPIELER
12
TEAMS
57
TORE
12
PUNKTE
#11
PLATZ