Homberg, 07.04.2019
VfB Homberg - TSV Meerbusch 2:0 (1:0)

Klasse - die Serien haben gehalten, auch Aufsteiger TSV Meerbusch hat den VfB Homberg nicht stoppen können. Dank des 2:0-Heimsiegs bleiben die Gelb-Schwarzen seit 513 Kalendertagen zu Hause sowie im Jahr 2019 in der Meisterschaft ungeschlagen und grüßen mit zwölf Zählern Vorsprung vor den Sportfreunden Baumberg von der Tabellenspitze. Der einzige Konkurrent um den Aufstieg in die Regionalliga, der 1. FC Bocholt, liegt sogar vierzehn Punkte hinter den Hombergern, die bekanntlich noch ein Nachholspiel im Programm haben.

Herrliches Frühlingswetter, aber sicherlich auch die sportlichen Leistungen der Homberger in dieser Saison sorgten für eine prächtige Kulisse im PCC-Stadion. Trainer Stefan Janßen mußte weiterhin auf Jonas Haub, Marvin Roch und Julien Rybacki verzichten, auch Justin Walker mußte passen. Der Coach schickte auf den gut bespielbaren Rasen eine 3-5-2-Formation, die der Partie vom Anpfiff an ihren Stempel aufdrückte. Die Defensive ließ gegen die Gäste lange Zeit überhaupt nichts zu, Torwart Philipp Gutkowski war mehr oder weniger beschäftigungslos. Vorne brannte es immer wieder lichterloh im Strafraum der Meerbuscher, ein starker Angriff über Metin Kücükarslan, Markus Wolf und Dennis Wibbe endete mit einem Handspiel im Strafraum, ein durchaus möglicher Elfmeterpfiff blieb aus. Ferdi Acar scheiterte mit einem Direktschuß an Andreas Lahn, wenig später parierte der TSV-Keeper auch einen Kopfball von Felix Clever. Nach zwanzig Minuten aber war Lahn machtlos, Acar nahm einen Ball kurz vor der Strafraumgrenze mit vollem Risiko und traf sehenswert zum 1:0. Marvin Lorch nach Acar-Zuspiel oder Dennis Wibbe nach Vorarbeit von Markus Wolf hätten erhöhen können, auch ein von Colin Schmitt mit einem glänzenden Paß eingeleiteter Angriff über Wibbe und Lorch verpuffte. Nach einer tollen Flanke von Wolf landete der ebenso tolle Kopfball von Lorch am Pfosten, nach klasse Einsatz von Dennis Wibbe bediente Wolf Acar, dessen Schuß zur Ecke abgewehrt werden konnte. Und auch eine Schußchance für Mike Koenders - nach einem von Felix Clever per Kopf vor das Tor gebrachten Acar-Freistoß - blieb ungenutzt. Zur Halbzeit war die Welt in Homberg total in Ordnung - nur das 1:0 war dem einen oder anderen zu knapp....

Wenn man mit seinen Torgelegenheiten fahrlässig umgeht, dann rächt sich das im Fußball gerne mal. Und unmittelbar nach dem Wiederanpfiff segelte eine Flanke von der linken Seite quer durch den Homberger Strafraum, richtete aber letztlich keinen Schaden an. Fünf Minuten später waren die Gäste in Unterzahl: Schiedsrichter Jan Oberdörster zeigte Vincent Reinhart die gelb-rote Karte nach einem Foulspiel an Marvin Lorch. Wenig später wurde ein Schuß von Mike Koenders nach einer Ecke von Ferdi Acar in letzter Sekunde von der Linie gekratzt, Colin Schmitts Kopfball nach einem Acar-Freistoß wurde pariert. Dann versuchte es der überall zu findende Metin Kücükarslan - anschließend reklamierten die Gastgeber zum zweiten Mal erfolglos einen Handelfmeter für sich. Schüsse von Patrick Dertwinkel, Danny Rankl oder Tevfik Kücükarslan ließen das Publikum erwartungsvoll raunen - das Runde aber wollte nicht ins Eckige. Der mit einem langen Ball geschickte Rankl setzte im Strafraum Wibbe ein, der aber noch abgedrängt wurde. Nach der zweiten Hinausstellung der Meerbuscher - Robert Fleßers sah nach Foul an Danny Rankl gelb-rot - fühlten sich die Homberger dann wohl zu sicher: Eine Ecke von der linken Seite führte zu einem Konter der Gäste, Mike Koenders holte Benjamin Dohmen im Strafraum von den Beinen und sah die rote Karte. Der bis dahin nicht ernsthaft geprüfte Philipp Gutkowski parierte den von Dennis Dowidat geschossenen Elfmeter glänzend, auch der Nachschuß wurde abgewehrt. Danach waren die Gelb-Schwarzen ein wenig verunsichert und mußten in der Abwehr alle Kräfte mobilisieren, dabei halfen die eingewechselten Pierre Nowitzki und Thorsten Kogel, aber auch Goalgetter Danny Rankl war hinten klärend zur Stelle. In der Nachspielzeit wurden die Homberger Entlastungsangriffe wieder vielversprechender, Rankl krönte seine Leistung letztendlich mit dem 2:0 und sorgte so für großen Jubel am Rheindeich.

Weiter geht es in einer Woche auswärts bei einem weiteren Aufsteiger, der 1. FC Monheim wartet im Rheinstadion auf den VfB Homberg.

VfB Homberg: Gutkowski - Schmitt, Clever, Koenders - Lorch (66. T.Kücükarslan), Dertwinkel, M.Kücükarslan (77. Nowitzki), Acar (79. Kogel), Wolf - Wibbe, Rankl

Tore: 1:0 (20.) Acar, 2:0 (95.) Rankl

Gelb-rote Karten: Reinert (49. / Foulspiel), Fleßers (70. / Foulspiel)

Rote Karte: Koenders (72. / Notbremse)

Besonderes Vorkommnis: Gutkowski hält Foulelfmeter von Dowidat (73.)

Besonderes Vorkommnis: Innenraumverweis für Trainer Janßen (78.)

Schiedsrichter: Jan Oberdörster (Mönchengladbach)

Zuschauer: 600

Den StadionKurier zum heutigen Spiel kann man wie gewohnt "online" abrufen, einfach hier klicken.



Ferdi Acar feiert mit den Kollegen sein fünftes Tor im vierten Spiel in Folge

PjG (490 )
Weitere Meldungen
18.04.2019 
VfB Homberg - SpVg Schonnebeck 4:2 (2:0)
Der Wahnsinn geht weiter: Tabellenführer VfB Homberg hat trotz gewisser Personalprobleme die SpVg Schonnebeck ...
 
16.04.2019 
Was ist los am Oster-Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - SpVg Schonnebeck Gründonnerstag, 19.30 Uhr, PCC-Stadion Der VfB ...
 
15.04.2019 
VfB I: Marvin Lorch bleibt
In der Lokalpresse war es schon zu lesen: Winterneuzugang Marvin Lorch wird auch in der Spielzeit 2019/2020 - in Ober- oder ...
 
14.04.2019 
1. FC Monheim - VfB Homberg 1:1 (0:1)
Es bleibt dabei - die Regionalliga kommt immer näher: Auch der heimstarke 1. FC Monheim schaffte es heute nicht, ...
 
11.04.2019 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: 1. FC Monheim - VfB Homberg Sonntag, 15.30 Uhr, Rheinstadion, Kapellenstraße 1, 40789 Monhe...
08.04.2019 
VfB I: Zwei weitere Verlängerungen
Rechnerisch fehlen dem VfB Homberg noch elf Punkte aus den verbleibenden neun Spielen, um sportlich den Sprung in di...
 
04.04.2019 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - TSV Meerbusch Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Der stärkste der fünf Au...
 
03.04.2019 
VfB I: Torwart-Trio wieder komplett
Die nächste "Personalie" unserer ersten Mannschaft kann vermeldet werden: Nach Philipp Gutkowski und Andreas Kossen...
 
02.04.2019 
VfB Homberg übergangsweise beim MSV zu Gast
Der VfB Homberg wird im Falle des Regionalliga-Aufstiegs für einige Spiele Gast des MSV Duisburg sein. Z...
 
31.03.2019 
SSVg. Velbert - VfB Homberg 2:2 (0:1)
Klasse: Bei der SSVg. Velbert hat der VfB Homberg auch das fünfte Spiel im Jahr 2019 nicht verloren, nach vier Si...