Homberg, 02.04.2018
VfB Homberg II - DJK Kamp-Lintfort 6:0 (2:0)

- Dreizehn! -

Dem einen oder anderen Zeitgenossen gilt die Dreizehn als Unglückszahl, doch unsere zweite Mannschaft ließ sich davon auf dem Weg zu Kreisliga-Meisterschaft und Bezirksliga-Aufstieg nicht beirren: Auf dem Kunstrasenplatz am PCC-Stadion gab es gegen die abstiegsgefährdete DJK Kamp-Lintfort im dreizehnten Heimspiel den dreizehnten Heimsieg. Das Team von Trainer Sunay Acar und Co-Trainer Tobias Schiek, der nach seiner roten Karte aus Alpen zum zweiten und letzten Mal aussetzen mußte, kann den Sekt für die Meisterfeier jetzt in den Kühlschrank einräumen. Die Flaschen müssen dort aber bleiben, solange rechnerisch noch etwas schiefgehen kann. Eine kleine Rechenhilfe: Wenn Viktoria Alpen oder der ESV Hohenbudberg ihre restlichen Spiele sämtlich gewinnen sollten, dann müssen aus den verbleibenden acht Partien zwei Siege und ein Unentschieden her...

Die Gelb-Schwarzen konnten heute drei A-Junioren in die Startaufstellung beordern und im Tor feierte Joshua Steinbach sein Debüt, der Winterneuzugang mußte im zweiten Durchgang leider verletzt ausgewechselt werden. Die Gastgeber hatten den Gegner weitestgehend unter Kontrolle, gingen aber mit ihren Chancen mehr als fahrlässig um. Nachdem Steffen Murke und Luca Palla hochkarätige Chancen ausgelassen hatten, traf Kapitän Carsten Golinski aus sechzehn Metern zum 1:0 - Gästekeeper Rezan Habasch, der ansonsten eine gute Leistung ablieferte, half dabei kräftig mit. Die Außen Bouba Diallo und Sinan Atabay, glänzend unterstützt von Golinski und Ekrem Duljaj, stellten die Kamp-Lintforter Defensive immer wieder vor Probleme, die quirligen Stürmer Luca Palla und Metin Özmen standen dabei nicht nach. Die Innenverteidiger Gabriel Preuß und Thomas Schlieter - ein Youngster neben einem Routinier - gaben keinen Zentimeter Boden preis, die Sechser Steffen Murke und Justin Kuchenbäcker standen defensiv sicher und kurbelten das Offensivspiel an. Doch die Chancenverwertung war suboptimal, Luca Pallas Schuß aus kürzester Distanz wurde von Mehmet Yilmaz geradezu sensationell von der Linie gegrätscht, nach einem Foul am von Ekrem Duljaj stark angespielten Sinan Atabay hielt Habasch den Elfmeter von Palla.

Nach dem Seitenwechsel ging es fünf Minuten weiter wie im ersten Durchgang, dann bekamen die Gäste Oberwasser. Doch bei allem Engagement waren die Angriffe zu durchsichtig, die VfB-Defensive blieb Herr der Lage. Und als nach einer knappen Stunde Luca Palla das 3:0 erzielen konnte, war die Partie entschieden. Sinan Atabay behielt frei vor Habasch die Übersicht und "zauberte" den Ball zum 4:0 direkt neben den Pfosten, Samet Caliskan bereitete Pallas 5:0 und Atabays 6:0 über die rechte Seite bärenstark vor. Es hätten noch mehr Tore für den Tabellenführer fallen können, aber - nun ja, die Chancenverwertung wurde weiter oben schon thematisiert. Ein Kompliment gebührt aber nicht nur dem Sieger, sondern auch der DJK Kamp-Lintfort. Die Gäste, die nach der heutigen Niederlage den Abstieg in die Kreisliga B kaum noch verhindern können, waren ein engagierter und sehr fairer Gegner - es gab nur eine einzige gelbe Karte gegen die "Blauen". Und es hätte auch noch das Ehrentor geben können, doch der wegen der angesprochenen Verletzung von Joshua Steinbach eingewechselte Stammkeeper Frederic Michel reagierte bei einem Schuß von Mohammed Tunc überragend und hielt so "hinten die Null" fest.

Weiter geht es für die zweite Mannschaft des VfB Homberg am kommenden Sonntag auswärts beim TV Asberg.

VfB Homberg II: Steinbach (56. Michel) - Golinski (46. Caliskan), Preuß, Schlieter, Duljaj - Diallo (75. Baytekin), Murke, Kuchenbäcker, Atabay - Özmen, Palla

Tore: 1:0 (12.) Golinski, 2:0 (22.) Palla, 3:0 (58.) Palla, 4:0 (64.) Atabay, 5:0 (75.) Palla, 6:0 (79.) Atabay

Besonderes Vorkommnis: Palla scheitert mit Foulelefmeter an Habasch (44.)

Schiedsrichter: Oliver Kaiser (MSV Duisburg)

Zuschauer: 47

Hinweis: Der Autor dieser Zeilen übernimmt für den statistischen Bereich gerne die Angaben des Schiedsrichters. Heute mußte improvisiert werden, der Schiedsrichter hat das 4:0 Luca Palla zugeschrieben und den Wechsel "Baytekin für Diallo" unterschlagen - fotografische "Beweise" belegen anderes...

PjG (397 )
Weitere Meldungen
05.07.2018 
Was ist los am Wochenende?
Freundschaftsspiel: VfB Homberg - VfB Hüls Samstag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Die Sommerpause ist zu Ende, de...
 
02.06.2018 
VfB Homberg II - Concordia Ossenberg 5:1 (1:0)
Mit einem 5:1-Heimsieg gegen Concordia Ossenberg hat sich unsere zweite Mannschaft in die Sommerpause ve...
 
31.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: TuRU Düsseldorf - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Feuerbachstraße 82, 40223 Düsseldorf ...
 
25.05.2018 
Was ist los am Wochenende? UPDATE
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - SpVg. Schonnebeck Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Sta...
 
16.05.2018 
VfB II: Ein Rückkehrer und ein "ganz Neuer"
Obmann Thorsten Bier, der zusammen mit Trainer Sunay Acar die Personalplanungen für die Bezirksliga-Saison ...
11.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Speldorf - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Saarner Straße 326, 45478 Mülheim an der Ruh...
 
09.05.2018 
Drei Neue für die zweite Mannschaft
Die Personalplanungen unserer zweiten Mannschaft für die Bezirksliga-Saison 2018/2019 laufen auf Hochtouren. Obmann...
 
06.05.2018 
VfB II: Ehrung der Aufsteiger
Vor dem Oberliga-Spiel gegen den SV 19 Straelen hat Abteilungsleiter Wolfgang Graf - assistiert von Liam Hildebrandt, dem...
 
04.05.2018 
VfL Rheinhausen - VfB Homberg II 0:2 (0:0)
"Solche Spiele gewinnst du nur, wenn du ganz oben stehst." So kommentierte Sunay Acar, Trainer unserer zweit...
 
03.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: VfB Homberg - SV 19 Straelen Sonntag, 15.00 Uhr, PCC-Stadion Mission impossible? ...