Homberg, 04.02.2018
Wieder zwei Siege für die C2

Die C2 kommt langsam aber sicher in Fahrt und konnte sich auch an diesem Wochenende über zwei Siege freuen. In der Liga gab es am Samstag einen 4:1-Auswärtssieg beim SV Scherpenberg und am Sonntagmorgen einen 2:1-Erfolg beim 1.FC Bocholt. Dabei bekamen es die Jungs von Sandro und Lars mit ungewohntem Untergrund zu tun. In Bocholt war der Kunstrasen zeitweise schneebedeckt, in Scherpenberg war die Asche nicht nur nass, sondern voller Pfützen. „Deshalb war uns von vorne herein klar, dass wir dort keinen fußballerischen Leckerbissen oder technische Kabinettstückchen sehen würden“, sagte Lars und sollte damit Recht behalten. Die Gastgeber pölten über die gesamt Spielzeit und die Homberger ließen sich zwischenzeitlich davon anstecken. Wie schon im Hinspiel kamen die Scherpenberger dabei in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Homberger Tor und gingen prompt mit 1:0 in Führung. Doch davon ließen sich die Schwarz-Gelben nicht beirren und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich durch Marcel nach einer Ecke. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Homberger klar überlegen und konnten das Spiel durch Tore von Beni, Finn und Emre drehen. Und wer hätte das angesichts der unterirdischen Platzverhältnisse gedacht: Dem 4:1 durch Emre ging tatsächlich ein sehenswertes Passspiel über rund zehn Stationen voraus.

Der Sonntag begann für die Homberger Jungs recht früh: Fern in Bocholt mussten sie sich erst einmal auf den verschneiten Kunstrasen einstellen. Dabei war das Spiel auf einem anderen Niveau als am Samstag. Mehr Tempo, mehr Qualität und ein sehr spielstarker und gut ausgebildeter Gegner forderten die Homberger Jungs. Die brauchten eine ganze Halbzeit, um sich darauf einzustellen, konnten in den ersten 35 Minuten nicht glänzen und kassierten wie am Vortag den 0:1-Rückstand. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann ein anderes Spiel gesehen. Wir waren gut geordnet, haben den Gegner immer wieder zu Fehlern gezwungen und sauber nach vorne gespielt“, sagte Lars. So konnten die Homberger auch dieses Spiel durch einen sehenswerten Lupfer von Tom und ein traumhaftes Volleytor von Ilian in den Winkel drehen und mit 2:1 gewinnen. „Jetzt arbeiten wir daran, in Zukunft auch in der ersten Halbzeit zu überzeugen“, sagte Sandro. Bereits am Dienstag wartet das nächste Testspiel auf die C2 – dieses Mal bei der SG Unterrath in Düsseldorf.

LaRi (361 )
Weitere Meldungen
07.06.2018 
Was ist los am Wochenende?
Für unsere Seniorenteams und auch für die meisten Nachwuchsmannschaften sind die Pflichtspiele der Saison 2017/2018 absolvie...
 
31.05.2018 
Was ist los am Wochenende?
Oberliga Niederrhein: TuRU Düsseldorf - VfB Homberg Sonntag, 15.00 Uhr, Feuerbachstraße 82, 40223 Düsseldorf ...
 
21.05.2018 
Rückschlag für die C2
Die C2 hat auf ihrem Weg in die Quali zur Niederrheinliga einen Rückschlag erlitten. Im Testspiel bei der U13 von Hamborn 07 kame...
 
13.05.2018 
U14 überzeugt in Meerbusch
Das Ende der Meisterschaft war für die U14 enttäuschend. Nach der 4:1-Niederlage am letzten Spieltag in Neukirchen war die M...
 
22.04.2018 
Die C2 will noch Vize-Meister werden
Mit zwei Auswärtssiegen innerhalb von drei Tagen ist die C2 am TV Asberg vorbei auf Platz zwei der Tabelle geklett...
15.04.2018 
C2 - das „Unternehmen Aufstieg“ hat begonnen!
Die C2 befindet sich in einer Umbruch- und Aufbruchphase. Nach einem völlig überflüssigen 4:4-Unentschied...
 
08.04.2018 
C2 siegt verdient aber ohne Glanz
Die C2 hat ihr Freundschaftsspiel bei der Spvgg. Meiderich am Sonntagmorgen mit 4:3 gewonnen. Dabei war der Sieg abso...
 
31.03.2018 
Die C2 grüßt aus Rimini!
Viele Grüße aus dem schönen Rimini sendet die C2! Nach rund 18-stündiger Busfahrt sind wir am Donnerstag gut und etwas müde i...
 
25.03.2018 
C2 holt drei langweilige Punkte
Es gab mal eine Zeit, da waren die schwarz-gelben Duelle gegen den GSV Moers echte Spitzenspiele mit ungewissem Ausgan...
 
02.03.2018 
C2 mit zwei Gesichtern
Die C2 hat am Wochenende zwei Gesichter gezeigt. Im Spiel gegen den Ligakonkurrenten OSC Rheinhausen gab es am Samstag eine sehr...